02. Oktober mit Sarah Sophie, Börgerding & Jean Felix

Endlich beginnt wieder die kuschelige Phase des Lagerfeuer Deluxe. Die roten und gelben Blätter werden durch den Wind verweht und die letzten warmen Sonnenstrahlen der Herbstsonne wärmen das Gemüt. (BlaBla) Mehr Gefühlsduseligkeit kriegen wir leider nicht über die Finger, deshalb lassen wir Fakten sprechen: Mit Sarah Sophie, die Singer Songwriter Klänge mit Beatbox mischt, Börgerding, der uns rockige Töne zwischen Klaus Lage und “Slo-Mo-Beatsteaks” präsentiert, und Jean Felix, der nicht nur ein Klasse Musiker ist sondern sozusagen schon zum Inventar gehört, haben wir wieder mal ein grandioses Potpourri der Akustik Musik am Start. Das wird der Knaller!

VVK über GREATLIVE

Sarah Sophie
2015 Sarah Sophie (1) - ¸ Stefan KlitzschNicht jeder stößt einen Freudenschrei aus, bei der Vorstellung, man würde eine Singer-Songwriterin mit einem Beatboxer unter einen Hut bringen wollen. Klingt nicht so als biete hier das Nähzeug den sprichwörtlichen roten Faden, zu dem man gerne greifen würde um den musikalischen Fleckenteppich zu flicken. Denn die Vorstellung ist unbequem und zwickt hier und da. Doch was im Fall von Sarah Sophie dabei heraus kommt ist ein harmonisches Zusammenspiel der Gegensätze. Das Album ist durchflutet von Energie und Originalität, klingt trotz der experimentellen Besetzung jedoch niemals entfernt oder deplaziert. Schon nach wenigen Takten saugt man die Emotionen und Melodien der wunderschönen Songs in sich auf und begibt sich auf eine Reise von der man nur ungern zurück kommt. Es scheint als dringe die Musik direkt zu einem durch und würde genau die richtigen Knöpfe drücken.

Börgerding
gk1wrr_640_427Ja, der Name ist doof, aber so heiflt der Frontmann nun mal. Und nein, eigentlich brauchen wir keinen weiteren Klampfenschmachter, der Befindlichkeitslyrik Richtung Stefan Raabs Couch haucht. Der Kölner jedoch zieht sich achtbar aus der Affäre, indem er den “Du, können wir mal reden”-Schmu weglässt und entspannt, aber nie langweilig aufspielt, Midtempo-Rock zwischen Klaus Lage und Slo-mo-Beatsteaks in fein ausformulierte Texte kleidet und so jeglichen Niedlichkeitsfaktor negiert. Sehr erwachsen, sehr gut. (Matthias Jost – Piranha Magazin)

Jean Felix
jean fad 01Jean Félix (20.01.1982, Müchen) ist ein deutsch-kamerunischer Singer-/ Songwriter, der seit 2001 in Köln lebt und arbeitet. In enger Zusammenarbeit mit dem jamaikanischen Produzenten Patrick Anthony (UB40) entstanden Jeans erste Studioaufnahmen. Im Sommer 2003 trat er erstmalig auf deutschen Bühnen in Erscheinung, als er für Patrice Bart Williams auf dessen “Unplugged Tour” als Opening-Act performte. In seinen Songs erzählt er von seinen Reisen, dem Leben zwischen Kulturen und gibt dabei viel von seinem Innersten preis. Nach einer längeren Auszeit, aufgrund der Geburt seines Sohnes und dem Abschluss seines Hochschulstudiums als Sonderpädagoge, wird Jean beim Lagerfeuer-Deluxe im Oktober exklusiv eine Auswahl an neuen, noch unveröffentlichten Songs präsentieren.

Einlass: 19h30, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintritt: €9,– (erm. €7,–)