Cookies/Datenschutz

Wir erheben keine Daten und setzen, soweit uns bekannt, keine Cookies, außer Sie haben sich vorher bei einem WordPress-Dienst angemeldet. Unser Webhoster strato.de stellt uns Statistiken über Zugriffszahlen zur Verfügung und Logfiles. Zur Auswahl stehen bei den Logfiles ausschließlich die letzten 6 Wochen. Der Hostname bzw. die IP-Adresse des Clients, der die Website aufruft, ist in den Logfiles anonymisiert. Cookies können in den Einstellungen der meisten Browser wie Chrome, Firefox oder Safari verwaltet und grundsätzlich blockiert werden.

Weitere Informationen:
Impressum
Datenschutzerklärung
Strato Datenschutz

20. Dezember 150 Jahre Lagerfeuer Deluxe mit Gutbier & Vogeler, Barbara Greshake & Binyo

Das ist zwar ein kleines bisschen geflunkert, aber es ist die 150ste Lagerfeuer Deluxe Show!

Kurz vor Weihnachten verteilen wir schon großartige musikalische Geschenke mit der herausragenden Barbara Greshake, die schnörkellos kluge Texte schreibt und diese mit Deutschpop in seiner reinsten Form verbindet, mit Gutbier & Vogeler, die wohl die perfekte Kombination aus hingebungsvollem Gesang und mitreißendem Gitarrenspiel verkörpern, und Binyo, der mit seiner Mixtur aus Hip Hop, Rock & Reggae zum Lachen und zum Nachdenken anregt.

Tickets gibt es bei den Homies von Rausgegangen

Barbara Greshake
Ein klassischer Fall von Erlebnishören: Mal fühlt es sich an, als säße man, wahlweise mit Spezi oder Käffchen, mit Barbara Greshake am Küchentisch und erzählte sich vom Leben, mal hat man das Gefühl, in ihrem Tagebuch zu blättern. Inne halten. Genau hinfühlen. „Es kommt immer anders, wenn man denkt.“ Leben im Aha-Moment! Die Botschaft ist klar, die Grenze fließend. Mitdenken – ja, kaputt denken – nein. Barbara Greshake malt gestochen scharfe Bilder, schreibt schnörkellose, kluge Texte. Das ist Deutschpop in seiner reinsten Form: Stimme und Gitarre, in nordischer Kombination. Die gebürtige Rheinländerin lebt seit 2014 in Hamburg, man hört das. Das verträumte Geradeausdenken lernt sich dort am Besten. Von Kettcar oder Niels Frevert.

Gutbier & Vogeler
Wir machen einfach die Musik, die in uns steckt“, sagt Lisa. Mit ihrer hingebungsvollen Art, die Songs zu interpretieren, gelingt es ihr im Handumdrehen, selbst die hintersten Reihen abzuholen. Hinzu kommt Arne‘s gekonntes Gitarrenspiel, das einem mitunter den Boden unter den Füßen wegreißt. Wer ein Gitarrensolo von ihm erlebt, erlebt pure Hingabe. „Mein Kopf ist dann einfach aus und ich lege los“, erzählt der Gitarrist und Sänger.

Binyo
Mal kraftvoll, mal nachdenklich, mal ironisch…
Binyo’s Songs gehen unter die Haut, sorgen für ein Lachen, regen den Kopf zum Nachdenken an und wärmen das Herz. Einflüsse aus Hip-Hop, Rock und Reggae geben Binyo’s Liedern musikalische Abwechslung und Leichtigkeit. Seine Stärke als Singer/Songwriter verleiht den Songs inhaltliche Tiefe und Wortwitz.

 

Einlass: 19h30, Ende: 22h15, Klub Jaki im Stadgarten, Venloerstr. 40, 50672 Köln

Eintritt: €12,– Vorverkauf, €12,- Abendkasse

06. Dezember mit Friedemann Weise, Emily´s Giant & Phyllis Funksoul

Eine Nikolaus Ausgabe der Superlative steht uns in diesem Jahr ins Haus!
Friedemann Weise baut seine Pole Position als meistgebuchter Act beim Lagerfeuer Deluxe souverän aus! Preisgekrönter Premium Entertainer trifft auf preisgekröntes Premium Event.
Wir freuen uns sehr Robert Groos-Albouts aka Emily´s Giant wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Ein Riese mit Gitarre und außergewöhnlicher Stimme.
Und die wunderbare Phyllis Funksoul nimmt uns mit auf eine musikalische Reise aus Gospel, Motown, Rock und Hip Hop.

Karten gibt´s bei den Ticket-Experten von Rausgegangen

Friedemann Weise
Der »King of Understatement« hat ein neues Programm. Bingo. Neue Songs, neue Geschichten und neue Bilder. Bingo. Im dritten Soloprogramm des mehrfach preisgekrönten Premium-Entertainers geht es um Alles oder Nichts! Bienensterben, multiresistente Keime und Brunch sind nur drei Themen, die eher im Subtext vorkommen werden. Der Sanierungsstau bei der Bahn dagegen wird überhaupt keine Rolle spielen – im Gegensatz zu Beamer und Gitarre, denn die beiden wilden KollegInnen werden tragende Rollen übernehmen.

Emily´s Giant
Als Robert Groos-Albouts vor 4 Jahren beginnt als Songwriter durch die Republik zu fahren ist das der Schlussstrich für sein damaliges Leben. Nach etwa 100 Konzerten kündigt er seinen Call-Center Job und bricht sein Masterstudium ab. Von nun an ist jede Bühne eine Bühne für den Riesen: Eine aussergewöhnliche Stimme, eine Gitarre und eine Geige, eine Mischung aus melancholischem Folk, Punk, Blues und Hoffnung. Ob Solo, im Duo oder als Band: Emilys Giant hört man das intuitive Gespür für Stimmungen, die unbändige Energie, die vielen Zigaretten, das Rohe und die langen Abende an. Und dennoch spielt Emilys Giant im klassischen Sinne Songs, die für sich stehen, voller Poesie und Klarheit.

Phyllis Funksoul
Phyllis‘ facettenreiche musikalische Reise führt sie durch diverse Epochen und Genres von Gospel, Motown, Soul, über Rock, Hip-Hop bis zu elektronischer Musik. Ihr aktueller Sound ist von Hip-Hop-lastigen Beats geprägt, hat Einflüsse von Soul und klassischer Musik und ist mit Synth-Sounds und Bläsersätzen gespickt. Liebe ist die Kernbotschaft ihrer Texte, die auch die Schattenseiten der Gesellschaft kritisch beleuchten und die Sorgen des Alltags und der Welt, wie Kinder in Armut und Menschen in Not, in das Rampenlicht rücken.

Einlass: 19h30, Ende: 22h15, Klub Jaki, Venloerstr. 40, 50672 Köln

Eintritt: €12,– Vorverkauf, €12,- Abendkasse

22. November mit Jan Röttger, Sophie Sebald & Tovte

Bevor Alle endgültig in den Weihnachtswahnnsinn versinken, besinnen wir uns nochmal beim intimsten Musikabend der Stadt, dem Lagerfeuer Deluxe.
Wir freuen uns auf den unglaublichen Jan Röttger, der jedes Mal wenn er bei uns bist das Publikum und die Veranstalter mit offenen Mündern zurücklässt. Fühlt sich an als ob Ray Charles Sex Pistols Songs interpretieren würde.
Sophie Sebald sorgt für Gänsehaut-Momente und Tovte wird euch mit Klezmer und Tango begeistern.

Tickets gibt es bei den Spaß-Profis von Rausgegangen

Jan Röttger
Das Ziel von Jan Röttger ist es, Musik zu machen, die so klingt, als würde Ray Charles Sex Pistols-Songs interpretieren. Nicht ganz utopisch, denn in seinen Liedern ist trotz der musikalischen Sozialisation durch Brit-Pop auch viel Soul, viel Seele. Aus dieser macht der Wuppertaler keine Mördergrube, wenn er über Depressionen, sein abgebrochenes Studium und eigene optische Makel spricht. Doch Jan Röttger posaunt mit rotzig rauer Stimme nicht nur sein Leid in den Äther, sondern er singt auch von dem Selbstbewusstsein, das aus tragischen Erlebnissen entstehen kann. Dabei klingt seine alternative Popmusik trotz der limitierten Instrumentierung von Akustikgitarre und Gesang nahezu hymnenhaft.

Sophie Sebald
Sophie (20), geboren am Bodensee und seit einem Jahr in Köln, kommt aus einer klassischen Musikerfamilie. Bereits mit 5 Jahren bekam sie Klavier Unterricht, worauf mit 16 ihre Gesangsausbildung folgte. Zeitgleich begann sie Songs zuschreiben und sich dabei selbst zu begleiten. Ihre englisch und deutschsprachigen Kompositionen lassen Einflüsse aus Jazz, Pop und Soul sowie eine klassische Bogenführung im Arrangement erkennen.
In ihren Songs verarbeitet sie persönliche Themen, welche von ihrer weichen Stimme und ihrem golden Pitch noch untermalt werden.
,, Wenn man sie hört ist es ein Selbstverständnis, als hätte sie nie etwas anderes gemacht als singen und Klavier zuspielen. Sie erzählt von ihren Beobachtungen, persönliche Geschichten fein verpackt, anrührend und in Melodien gewebt, die man immer wieder hören mag.
Ihre Stimme als Spiegel ihres Wesens, fein justiert, umarmend und im Soul zuhause.
Es wirkt als schweben die Töne mühelos durch den Raum. ”
Begleitet wird sie von Daniel Oetz Salcines am Bass und Ayu Requena am Klavier/Trompete.

TOVTE
Klezmer und Tango vom Allerfeinsten Mit dem neuen Programm „Krawalle und Lieder“ bringt die Kölner Klezmer Band Tovte eine mitreißende Mischung aus Klezmer, Balkan und Tango auf die Buhne; treibende Rhythmen und gefuhlvolle Melodien treffen auf raffinierte Arrangements.Mit Dynamik, Virtuosität und Witz lassen die funf Musiker ihr Publikum genau so leicht gebannt zuhören, wie ausgelassen tanzen.Inspiration erhielt das Quintett, das sich 2012 an der Kölner Musikhochschule grundete von namhaften Klezmergrößen wie Giora Feidman und dem David Orlowsky Trio.2018 feierten sie auf dem Straßenfestival Pflasterzauber Hildesheim ihr CD Debut.Tobias Gubesch (Klarinette), Nathalie Litzner (Violine), Anna Neubert (Violine), Leonhard Spies (Gitarre), Silas Eifer (Kontrabass)

Einlass: 19h30, Ende: 22h30, Klub Jaki, Venloerstr. 40, 50672 Köln

Eintritt: €12,– Vorverkauf, €12,- Abendkasse

08. November mit FIMM., T.S. Steel & Sarah Elena Esser

Jetzt sind wir mittendrin in der schönsten Lagerfeuer Deluxe Zeit. Wir kuscheln uns alle zusammen ans Lagerfeuer im knisternden Jaki.
Und wir haben wieder drei ganz formidable Gäste:
Fimm. sind zwei Freunde und wohl die häufigsten Gäste vor und hinter der Bühne beim Lagerfeuer Deluxe. Es passiert worauf alle schon so lange gewartet haben. Dan O´Clock und Joel Ney machen Singer Songwriter Mucke op Kölsch.
Ultramaryn präsentiert uns Ihre dunkelbunte Mixtur aus neuer deutschen Welle und Elektro-, Soul- Rockelementen als Antwort auf das unter Plastikverpackungen begrabene Verlangen nach Tiefe.
Und Last but not least begrüßen wir die wunderbare Sarah Elena Esser.

Tickets gibt es bei den Checkern von Rausgegangen

FIMM.
Wir sind Fimm!
Wir sind Dan und Joel, kennen uns seit vielen Jahren, haben 3 gesunde Kinder und sind glücklich verheiratet. Okay, vielleicht sind wir aber auch einfach nur ziemlich gute Freunde, die jetzt zusammen Singer/Songwriter-Mukke op Kölsch machen.

 

T. S. Steel
T. S. Steel, ein transatlantischer blues/folk Musiker, ursprünglich aus Pittsburgh, Pennsylvania USA, ist kürzlich nach Köln gezogen und verschwendete keine Zeit in der Musikszene hier Fuß zu fassen.
Son House’s Sohn, Bob Dylan’s Schatten, Tom Waits Aschenbecher und Jack White’s eiserne Faust.
Resonierendes Metall von Mundharmonika Zungen sowie sorgfältig gezupfte Rythmen auf der Gitarre erreichen ihren Höhepunkt in einem gewaltigen Sound.

Sarah Elena Esser
Mit Sarah Elena Esser holen wir Energie, ehrliche Songs, eine großartige Band und eine der klarsten und zugleich ausdrucksstärksten Stimmen Kölns auf die Lagerfeuer Deluxe Bühne.

 

 

Einlass: 19h30, Ende: 22h30, Klub Jaki, Venloerstr. 40, 50672 Köln

Eintritt: €12,– Vorverkauf, €12,- Abendkasse